Weiter zur Praxis-Website
08.08.2017

Erste Flirts mit den zweiten Zähnen

Die Eltern sind peinlich, die Schule nervt – und dann auch noch kaputte Zähne? Das Leben von Teenagern ist kompliziert genug. Gut, dass sich mit der richtigen Zahnpflege zusätzlicher Stress vermeiden lässt.

In der Pubertät ist vieles noch im Umbruch, doch eine Veränderung ist bereits abgeschlossen: Das Milchgebiss ist der zweiten Garnitur gewichen – und mit den Zähnen bleiben auch alle Schäden, die sie ab sofort nehmen. Gefahren gibt es genug: Nicht nur für die Strandfigur sind Fastfood, Softdrinks und Süßigkeiten Gift – sie sind auch der ideale Nährboden für Karies. Selbst vermeindlich gesunde Getränke wie Smoothies sind mit Vorsicht zu genießen: Die Säure und der Zucker im Obstsaft greifen den Zahnschmelz an. Auch Piercings und Zahnschmuck können die Zähne beschädigen. Zusätzlich kämpfen Zahnspangenträger mit Speiseresten zwischen den Brackets, die Bakterien magisch anziehen. Zum Glück ist die halbjährliche Individualprophylaxe in unserer Praxis bis zum 18. Lebensjahr eine Kassenleistung. Zusammen mit der täglichen Zahnpflege legen wir mit genau der richtigen Vorsorge den Grundstein für ein hinreißendes Lächeln – und damit für die ersten Flirts.

Kontakt

Zahnarztpraxis Triebel
Russeer Weg 2
24111 Kiel-Russee

Tel. 0431-691969
Fax 0431-691970
info@zahnarztpraxis-triebel.de

Sprechzeiten
Montag bis Donnerstag
08:00 Uhr – 19:00 Uhr
Freitag
08:00 Uhr – 18.00 Uhr